Herzlich Willkommen

Deutschland Keltern KarteBaden-Württemberg
Enzkreis
Einwohner: ca: 9.000
Ortsteile:
Dietenhausen
Dietlingen
Ellmendingen
Niebelsbach
Weiler

Wetter in Keltern
Aktuell 10.7 °C Regen
© Deutscher Wetterdienst

Bürgermeistersprechstunden

Am Fr. 20. Oktober müssen die Bürgermeistersprechstunden in Dietlingen und Dietenhausen leider ausfallen.
Wir bitten um Ihr Verständnis!

Gerne können Sie einen Termin im Sekretariat vereinbaren 07236/703-26.

Beginn der Holzernte im Enzkreis: Verbotsschilder beachten!

 HolzfaellarbeitenIn diesen Tagen beginnt in den Wäldern im Enzkreis die Holzernte, die je nach Witterung bis in den April dauern kann. In dieser Zeit kann es im Wald „unruhig zugehen“, wie das Landratsamt mitteilt. Um eine Gefährdung von Spaziergängern und anderen Waldbesuchern durch fallende Bäume oder Äste auszuschließen, werden für die Dauer der Holzernte die Wege und die betroffenen Waldbereiche gesperrt. Die Forstexperten bitten darum, unbedingt die notwendigen Sicherungsmaßnahmen zu respektieren. „Wer die Verbotsschilder missachtet, bringt sich selbst und andere in Gefahr“, warnt Forstamtsleiter Frieder Kurtz. Kurtz erklärt, dass sich die Wegeverhältnisse im Wald während der Holzarbeiten vorübergehend verschlechtern können: „Zu Verschmutzungen kommt es vor allem bei feuchter Witterung.“ Da die Forstmaschinen und Holztransporter zum Teil erhebliches Gewicht auf die Waage bringen können, seien auch Beschädigungen an den Wegen nicht auszuschließen. „Wir kümmern uns umgehend um Schmutz und Schäden, sobald die Holzabfuhr abgeschlossen und die Witterung dafür geeignet ist“, verspricht der Forstamtsleiter. Die schonende Pflege und Ernte der Waldbäume ist Voraussetzung, um die nachhaltige Entwicklung des Waldes zu gewährleisten und seine Funktionen langfristig zu erhalten. „Unser Ziel sind stabile und gemischte Wälder, die sich an den natürlichen Waldgesellschaften orientieren“, sagt Frieder Kurtz. Darüber hinaus werde mit den Holzerntemaßnahmen nachhaltig und mit hohen Umweltstandards der wertvolle Rohstoff Holz produziert. Für weitere Fragen, zum Beispiel zu den genauen Terminen vor Ort oder zur Sperrung einzelner Waldwege, stehen die jeweils zuständigen Revierleiter gerne zur Verfügung.

Keltern, wir müssen reden!

OKuJAK 2017 001Unter diesem Motto fand das zweite Jugendforum in Keltern am 29.09.2017 statt. Treffpunkt war das Jugendzentrum in Ellmendingen. Gemeinsam erarbeiteten die 8 Jugendlichen und jungen Erwachsenen ihre Ideen, um Keltern für junge Menschen noch attraktiver zu machen. Diese stellten sie dann gemeinsam den anwesenden Gemeinderäten und Bürgermeister Steffen Bochinger vor, die den Vorschlägen und Ideen der Jugendlichen sehr offen gegenüber waren.  Gewünscht haben sich die Jugendlichen zum Beispiel mehr Mülleimer an öffentlichen Plätzen oder eine Fläche die für Graffitis freigegeben ist. Den Jugendlichen war es auch ein Anliegen, dass die offene Kinder- und Jugendarbeit im Jugendzentrum durch eine weitere Fachkraft wiederbelebt wird.

Weiterlesen ...

Kelterner „Arbeitskreis Flüchtlinge“ feiert Begegnungsfest mit interkulturellen Speisen

ZG42 17001 0Weil aus Fremden Nachbarn wurden, feierten viele Kelterner am Samstag ein interkulturelles Begegnungsfest in der Mehrzweckhalle Weiler. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich Ehrenamtliche vom „Arbeitskreis Flüchtlinge“, Bürger und Neubürger zum gemeinsamen Austausch bei internationalen Speisen, die die Flüchtlinge zubereitet hatten: „Das Fest ist super und in Keltern gefällt es uns sehr gut“, stellte Beyan aus Syrien hinter einer Platte voller Kibbeh-Klößen fest – eine Spezialität im Nahen Osten aus Hackfleisch, Zwiebeln und Bulgur, wie die 17-Jährige mittlerweile fließend auf Deutsch erklären kann: „Die Sprache haben wir zuerst über die Kirche und dann in der Schule in Pforzheim gelernt. Das ist wichtig für uns, sonst könnten wir keinen Kontakt haben.“

Weiterlesen ...

Sirenenprobe am 28. Oktober in Pforzheim und im Enzkreis

Sirenenalarm Oktober 2017Zum ersten Mal heulen die Sirenen in Pforzheim und in einem Teil des Enzkreises gemeinsam: Am Samstag, 28. Oktober, um 16 Uhr testen die Feuerwehren und Gemeinden das Sirenennetz und die Auslösung mittels eines digitalen Funksignals durch die Integrierte Leitstelle für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz.

Zunächst ertönt um 16 Uhr ein einminütiger Dauerton. Er kündigt das Ende einer Gefahr an.

Um 16:05 Uhr folgt dann ein einminütiger Heulton. Er bedeutet im Ernstfall: Rundfunkgerät einschalten und auf Durchsagen achten. Alternativ gibt es Hinweise zur Gefahrenlage und zum richtigen Verhalten auch über Info-Telefone der Stadt Pforzheim und des Landratsamts.

Um 16:10 Uhr ertönt ein wiederum einminütiger Dauerton, der zweimal unterbrochen wird. Er bedeutet „Feueralarm“ und dient im Gefahrenfall zur umfassenden Alarmierung aller Einsatzkräfte. Der Sirenenprobebetrieb endet um 16:15 Uhr, wie er begonnen hat: mit dem einminütigen Dauerton, der das „Ende der Gefahr“ signalisiert.

Weiterlesen ...

100jähriges Dienstjubiläum bei der Gemeinde Keltern

Amtlich41.17002Was zusammen betrachtet schon stattlich klingt, ist auch im Einzelfall recht ansehnlich. Die Rede ist vom jeweils 25jährigen Dienstjubiläum von 4 Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung Keltern. So gehören bereits seit einem Vierteljahrhundert Susanne Schick, Susanne Bayer-Mielich, Karin Mathiske und Reinhold Drong dem Gemeindeteam in den Bereichen der Kernverwaltung, der Kindergärten und des Bauhofes ab. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde würdigte Bürgermeister Steffen Bochinger das langjährige Engagement eines jeden Einzelnen und überreichte mit entsprechenden Dankesworten die jeweiligen Urkunden zum Arbeitsjubiläum. In kurzen Rückblicken ließ er dabei den Werdegang der Geehrten noch einmal Revue passieren.

Weiterlesen ...

Wohlfühllandschaft ...

Weinberg Ellmendingen

Leben und Erleben in Keltern.
Getreu dem Motto "Wein und noch viel mehr..." bietet Ihnen Keltern eine Vielzahl von Einrichtungen und Aktionen.

SchulenKindergärten

Soziale Fürsorge

Bauen / Wohnen

Der Enzkreis informiert

Anmelden bis zum 3. November: Pflanzenschutz-Sachkundekurs im Winter

Die Landwirtschaftsämter des Enzkreises und  des Kreises Karlsruhe bieten einen Pflanzenschutzkurs unter anderem in der Vertiefung Obstbau zur Erlangung des Sachkundenachweises durch. Der Kurs umfasst fünf Veranstaltungen ab dem 9. Januar 2018 sowie eine Prüfung am 9. Februar. Anmeldungen (mit Name, Anschrift, Telefonnummer und Geburtsdatum) nimmt das Landwirtschaftsamt bis zum 3. November unter Telefon 07231 308-1800 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!entgegen.

„Enzkreis erleben“ am Sonntag, 8. Oktober Zwiebelkuchenfest in der Natur

Wer den Herbst von seiner schönsten Seite genießen möchte, ist an diesem Sonntag in den Weinbergen am Panoramaweg unter den Pappeln in Keltern-Dietlingen goldrichtig: Dort lädt das Weingut Rüdiger ab 11 Uhr zu Zwiebelkuchen und neuem Wein ein. Weitere Informationen gibt es direkt beim Weingut unter Telefon 0157 779 23536 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Veranstaltung istTeil der Reihe „Enzkreis erleben“, die vom Forum 21 und dem Landwirtschaftsamt zusammengestellt worden ist und bis Anfang Dezember ein kreisweites Programm zu Landschafts-, Naturschutz-, Kultur und Umwelt-Themen bietet. Viele Initiativen und Vereine haben sich zusammengetan, um für die Schönheit und Vielfalt der Kulturlandschaft im Enzkreis zu werben. Alle Veranstaltungen stehen in einem Programmheft, das im Landratsamt ausliegt. Es ist auch auf der Homepage des Enzkreises unter www.enzkreis.de/forum-21zu finden.

Feuerwehrjugend des Enzkreises zu Gast bei Camp im tschechischen Frydek-Mistek  

FW Keltern Feuerwehrcamp Tschechien1Es war eine gelungene Premiere: Die tschechische Stadt Frydek-Mistek war in diesem Jahr erstmals Ausrichter des internationalen Feuerwehrcamps, das der Enzkreis und seine polnische Partnerstadt Myslowice vor nunmehr dreizehn Jahren ins Leben gerufen haben. Frydek-Mistek ist mit Myslowice ebenfalls partnerschaftlich verbunden und wurde vor drei Jahren erstmals von den polnischen Freunden zum bis dato bilateralen Feuerwehrcamp in die oberschlesische Stadt eingeladen.

Weiterlesen ...

... und Wirtschaftsstandort

LuA Ortsmitte Weiler

Sie finden hier eine gute Infrastruktur, optimale Verkehrsanbindungen, gewachsenes Umfeld, beste Arbeits-
und Lebensbedingungen.

Interkommunales Gewerbegebiet

Standort Keltern

Firmen

Sonstige Meldungen

Darum Europa!

Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e. V. engagiert sich in europäischer Friedens- und Versöhnungsarbeit

„Die Kriegsgräber sind die großen Prediger des Friedens" sagte Albert Schweitzer. Der Volksbund zeigt mit seiner Bildungs- und Jugendarbeit, wo Nationalismus hinführen kann. Deswegen setzt sich der Volksbund als Mitglied der Europäischen Bewegung in einem gemeinsamen Europa für Versöhnung und Frieden ein. Damit mischen wir uns nicht in europapolitische Diskussionen der verschiedenen Parteien ein. Der Volksbund war immer überparteilich und bleibt es auch.

Weiterlesen ...

„Walking-Weinprobe“in den Kelterner Weinbergen am 29. Oktober

Letztmals in diesem Jahr wird im Rahmen der „Gläsernen Produktion“ am Sonntag, 29. Oktober, in Keltern die beliebte „Walking-Weinprobe“ des Weinguts Rüdiger angeboten: Die Weinbergführung der besonderen Art startet  um 13 Uhr mit einem Gläschen Secco. Anschließend führt Weinbauingenieur Jens Rüdiger in die Kelterner Weinberge, wo die Teilnehmer spannende Ausführungen zur Vegetation und Arbeit im Weinberg erwarten.Unterwegs können sie gute Tropfen verkosten und sich mit einem kleinen Imbiss stärken. Treffpunkt für die Tour ist der Parkplatz beim Pavillon oberhalb der Hütte des Obst- und Gartenbauvereins Keltern-Dietlingen. Die Kosten belaufen sich auf 29 Euro pro Person. Erforderlich sind wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk. Um Anmeldung direkt beim Weingut Rüdiger unter Telefon 0157 77923536 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!wird gebeten.

Die Oberfinanzdirektion teilt mit:

Lohnsteuer-Freibetrag zahlt sich doppelt aus: Mehr Nettomonatsgehalt für 2 Jahre!

„Seit dem 1. Oktober können Sie Ihren Lohnsteuer-Freibetrag für das Jahr 2018 beantragen. Er erhöht Ihr monatliches Nettoeinkommen sofort“, so Andrea Heck, die Präsidentin der Oberfinanzdirektion Karlsruhe.

Der Antrag für einen Freibetrag lohnt sich vor allem bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die hohe Werbungskosten haben, wie z.B. Fahrtkosten bei Berufspendlern. Der Freibetrag wird vom Finanzamt als elektronisches Lohnsteuerabzugsmerkmal (ELStAM) gespeichert und dem Arbeitgeber automatisch mitgeteilt, der ihn dann beim Lohnsteuerabzug berücksichtigt.

Der Antrag bringt gleich doppelt Vorteile: „Beantragen Sie Ihren Freibetrag für zwei Jahre. Damit ersparen Sie sich im nächsten Jahr den Gang zum Finanzamt. Haben Sie Ihren Freibetrag für das Jahr 2017 bereits für zwei Jahre beantragt, gilt er automatisch auch für das Jahr 2018“, erläutert die Oberfinanzpräsidentin.

Für den Antrag steht der neue Vordruck „Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung 2018“ zur Verfügung. Der Vordruck ist erstmals in Anlehnung an die Einkommensteuererklärung in einen Hauptvordruck und verschiedene Anlagen unterteilt. „Dies hat für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer den Vorteil, dass neben dem Hauptvordruck nur noch die Anlagen ausgefüllt werden müssen, für die ein Freibetrag berücksichtigt werden soll“, erläutert Heck. Der gesonderte Vordruck „Vereinfachter Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung“ ist entfallen und in den neuen Hauptvordruck integriert.

Die erforderlichen Formulare erhalten Sie im Internet unter http://www.fa-baden-wuerttemberg.deauf der Homepage des für Sie zuständigen Finanzamtes unter der Rubrik Service > Formulareoder direkt bei Ihrem Finanzamt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
3
Datum : 03.10.2017
5
6
7
9
12
13
15
18
19
22
23

Forst/Gemeindewald

Alle Informationen zum Brennholzverkauf im Gemeindewald Keltern können Sie hier abrufen!

motorsaege

Flyer / Plakate

 Skibasar 2017


Spielplatz Niebelsbach 2017


Blutspende 2017


Pfinzgranaten 2017


 

Weinflyer 2017


 

 

Imagefilm / Porträt

Gemeindebroschüre

Gemeindenachrichten

Logo Gemeindenachrichten

Laden Sie sich die "Amtlichen Nachrichten" kostenlos als e-Paper.

Download

Zum Seitenanfang